Was ganz Besonderes - Grünkohl, Kürbis, Linsen und Sesamyooghurt

Aktualisiert: 30. Jan.


Kurz vor Weihnachten eine Rezeptidee, vielleicht sogar zu Weihnachten .

Ein tolles Rezept mit Grünkohl, Kürbis und Linsen, Zitronengel und Sesamyooghuurt


Für 4 Personen


Grünkohl:

80ml Olivenöl

5 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten

2 rote Chili, entkernt und in feine Streifen

(Menge variieren, je nach Schärfewunsch!)

500g Grünkohl, geputzt, gewaschen und in Streifen geschnitten

2 El Zitronensaft

Salz, Pfeffer, Zucker, Garam Masala


Linsentaboulé:

100g grüne Linsen, vorgekocht

Petersilie und Minze, fein geschnitten

1 reife Tomate, fein gewürfelt

1/2 Tl Sumach

Salz, Pfeffer, Olivenöl und Zitronensaft zum Abschmecken


Kürbis:

1 große Zwiebel, in feine Streifen geschnitten

8 El Olivenöl

1 Knoblauchzehe

1 Prise Zimt

1 Prise Cumin (Kreuzkümmel)

500g Butternußkürbis, geschält und geraspelt

3 El gehackte Petersilie

1 Pckg Filouteig

Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und -saft


Sesamyooghuurt:

400g Kokosyooghuurt

3El schwarzer und weißer Sesam, geröstet

2El Sesamöl, geröstetes

Prise Curry, Salz, Zucker, Spritzer Zitronensaft


1 kleines Glas Zitronengel aus der Publik Kitchen


Für den Kürbis die Zwiebeln im Öl glasig dünsten, dann den Knoblauch und die Gewürze hinzufügen. Kurz mitdünsten. Den Kürbis dazu und bei kleiner Hitze mit garen, bis er weich ist. Abschmecken und die Petersilie hinzufügen. Abwechselnd mit den Filoublättern, welche mit dem Olivenöl beträufelt werden und dem Kürbis in einer feuerfesten Form schichten und bei 160 Grad/Umluft für ca. 20 Minuten goldbraun backen.


Währenddessen den Sesamyooghuurt zusammenrühren und kühl stellen.

Für den Grünkohl wird das Öl in einer großen Pfanne/in einem großen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzt. Die Knoblauch- und die Chilistreifen unter Rühren goldbraun knusprig braten. Den Kohl dazu und mit Salz, Zucker, Garam Masala und Pfeffer würzen und einige Minuten mitgaren. Mit Zitrone abschmecken und den Linsentaboulé unterziehen.


Den "Kürbiskuchen" portionieren, auf vorgewärmte Teller anrichten, mit dem Sesamdip nappieren und mit dem Zitronengel vollenenden.


Mal eine schöne, etwas andere Grünkohlvariante. Hoffe, es gefällt.

Viel Spaß beim Nachkochen.


Jürgen Stöppel







19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen