• jürgen stöppel

Eingelegte Zitronen

Die nächsten Einträge werden sich dem Einlegen und der Fermentation von Lebensmitteln widmen. Diese wunderbare Art Lebensmittel haltbar zu machen und geschmacklich zu verändern, ermöglicht eine unbegrenzte Vielzahl an neuen Ideen und es entstehen unglaubliche Geschmacksbilder. Heute gibt es ein Rezept, das natürlich vielseitig einsetzbar ist. Als geschmacksgebende Komponente für eine Pastasauce oder einfach so zu Nudeln, im Salatdressing, zum Eintopf oder auch mal ausgefallen als Dessertzugabe.

10 Biolimetten oder -Zitronen, heiss gewaschen

120g Oryx Dessert Salz*

1 Zimtstange

5 Pfefferkörner, schwarz

1 kleine, getrocknete Chili

Saft von 1 Zitrone

Olivenöl, z. B. Goldtropfen aus Mani/Südpennepoles (Griechenland)

1l Weckglas mit Deckel

Die Zitronen/Limetten kreuzweise längs einschneiden, ohne sie dabei durchzuschneiden. In jede Zitrone/Limette 1 El Salz füllen und möglichst viele Früchte in das Glas drücken. Das Glas verschließen und für eine Woche an einem dunklen, kühlen Ort stehen lassen. Nach der Woche die Früchte fest ins Glas drücken und die restlichen Zutaten dazugeben und verschließen. Nach ca. 5 Wochen im Kühlschrank sind sie fertig und können mit ihrer geleeartigen Konsistenz euch und eure Gäste begeistern.

Liebe Grüße aus der Publik Kitchen.


*vielleicht schreibt Bert über unser geliebtes Oryx Wüstensalz irgendwann mal was hier im Blog …...

4 Ansichten

Nichts verpassen -- abonniere jetzt unseren Newsletter!

info@publikkitchen.de

0221/6400 5164

Solinger Straße 4
51103 Köln