Vegane Ernährung und Leistungssport -- geht denn das?

Aktualisiert: 7. Feb.


Häufig werden wir gefragt, ob denn vegane Ernährung und körperliche Höchstleistungen zusammen gehen.

Und als Ernährungswissenschaftler kann ich mit vollster Begeisterung beruhigen: Klar geht das. Aber genau wie das Trainingsprogramm der Athlet:innen perfekt abgestimmt sein muss, sollte auch die Ernährung wohldurchdacht und ausgewogen sein. Wer sich also nur von veganem Pudding und Kartoffelchips ernährt, wird kaum Höchstleistungen erzielen können -außer vielleicht Rekorde auf der heimischen Waage.

Und es geht nicht ohne Vitamin B12. Denn dieses Vitamin können wir Menschen nicht selbst produzieren. Bei den Fleischessern funktioniert das so: Die Futtertiere werden mit B12 gefüttert, und damit gelangt das Vitamin dann über das gegessene Tierfleisch in den menschlichen Körper. Bei den Veganern muss es daher direkt per Tablette in den Körper.

Das Thema Veganismus ist sehr erfreulicherweise auch beim DFB (Deutscher Fußball Bund!) angekommen: eine aus unserer Sicht gute Zusammenstellung bietet die DFB-Akademie unter dem Thema Vegan-Vegetarische Ernährung (einfach mal googeln).

Und wer sich diesem spannenden Thema sehr unterhaltsam filmisch annähern möchte, kann das, neben dem bekannt-beliebten Klassiker "The Game Changers" auf Netflix, mittlerweile, vielleicht noch besser, auch mit dem deutschen Pendant "V Like Victory" auf Youtube machen. Wir können beide Filme sehr empfehlen, und auch wenn sicher nicht alle Aussagen schon mit wissenschaftlichen Studien hinterlegt sind, machen die Filme unterhaltsam Lust auf pflanzliches Essen und gute Laune. Und das mögen wir.


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen